Telefon
033847 40249
Mehrtagesfahrten | Polen

MasurenUnterwegs zu Störchen, Seen und Wäldern

Reisebeschreibung

1. Tag: Zwischenübernachtung

Sie reisen heute zu Ihre Zwischenübernachtung in Wrzesnia in Polen an.

2. Tag: Anreise Masuren

Nach dem Frühstück erwartet Sie eine interessante Stadtbesichtigung (ca. 3 Std.) in einer der älstesten polnischen Städte, in Posen. Das touris­tische Stadtzentrum bildet der Altmarkt mit wunderschönen Bauwerken und zahlreichen Museen. Nur einen Katzensprung vom Rathaus und Marktplatz entfernt, erhebt sich mit der Pfarrkirche eines der wertvollsten Barockgotteshäuser des Landes. Eines der kulinarischen Wahrzeichen dieser Stadt sind die St. Martins-Hörnchen, die nach einer jahrhundertelangen Traditionsrezeptur gebacken werden und unnachahmlich köstlich schmecken. Sie besuchen das Posener Hörnchen-Museum, erfahren Näheres zur Rezeptur und haben die Möglichkeit, bei der Zubereitung mitzuwirken. Weiterfahrt nach Masuren zur Übernachtung. Das Hotel Huszcza liegt am Czos-See. ca. 500 m vom Zentrum entfernt. Es verfügt über Restaurant, Bar, Sauna, Jacuzzi und WLAN. Die Zimmer sind mit Dusche/WC, Fön, Telefon und TV ausgestattet.

3. Tag: Ausflug Nordmasurenrundfahrt

Erste Station des heutigen Tages ist der Ausflugsort Lötzen. Danach geht es weiter zur Besichtigung der Wallfahrtskirche Heilige Linde, die durch ihr prächtiges Barock und das weltberühmte Orgelkonzert bekannt ist. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, Hitlers Führerhauptquartier Wolfsschanze zu erkunden, bevor Sie nach Rastenburg zur Außenbesichtigung des dortigen Schlosses fahren. Danach besuchen Sie eine Kachelofenmanufaktur, in der Sie die Kunst der verzierten Kachelherstellung sowie anderer interessanter Keramikprodukte kennenlernen.

4. Tag: Ausflug Südmasurenrundfahrt

Die Rundfahrt beginnt mit einer Besichtigung des Örtchens Sensburg, an die sich ein Rundgang durch den Yachthafen in Nikolaiken anschließt. In Eckertsdorf bestaunen Sie das Philipponenkloster der Altgläubigen und fahren weiter zu einer der schönsten polnischen Wasserstraßen – dem Krutyniafluss. Wenn Sie mögen, können Sie hier in einem Spezialitäten­restaurant fangfrischen Fisch probieren. Es folgt ein wohltuender Spaziergang durch die Johannis­burger Heide. Danach erwartet Sie eine schöne Planwagenfahrt (ca. 20 Min.) durch die masurische Waldlandschaft, die in einem Gutshof bei Kaffee und Kuchen endet.

5. Tag: Zwischenübernachtung

Heute sagen Sie „do widzenia“ (Auf Wiedersehen) zu den Masuren und fahren nach Thorn zu einem geführten Spaziergang (ca. 1,5 Std.) durch die mittelalterliche Altstadt. Weiterfahrt zur Zwischenübernachtung.

6. Tag: Rückreise

Termine und Preise

3. - 8. Mai 2020:
Doppelzimmer p.P.622,00 EUR
Doppelzimmer p.P.718,00 EUR

Zu- & Abschläge

EZ-Zuschlag96,00 EUR